Helmut Knurbein

Helmut Knurbein.

Ihr Bürgermeister für Meppen.
Weiter so.

Seit mehr als 35 Jahren ist Meppen Sitz der Kreisverwaltung des Landkreises Emsland. Seine starke Rolle in Nordwestniedersachsen reicht allerdings viel weiter in die Geschichte zurück. Aufgrund seiner Zentralität ist Meppen seit Jahrhunderten Mittelpunkt der Region, die Bedeutung der Kreisstadt ist historisch gewachsen. Ich sehe als ihr Bürgermeister hierin ein besonderes Kapital, mit dem es zu arbeiten gilt, und dessen besondere Chancen zugunsten der Stadt genutzt werden müssen. Dafür stehe ich nach wie vor.

Sie haben mir vor sieben Jahren Ihr Vertrauen geschenkt. Dafür möchte ich mich noch einmal recht herzlich bedanken. Mit dem sofortigen Umzug mit meiner Familie in meine Geburtsstadt habe ich intensiv die Arbeit zum Wohle der Stadt Meppen aufgenommen. Mir ist es auch weiterhin ein besonderes Anliegen, mit Ihnen als Bürgerinnen und Bürger, dem Stadtrat und meiner Verwaltung Projekte auf den Weg zu bringen, die Meppen weiterhin lebenswert und liebenswert macht.
Ich freue mich auf eine weitere Amtszeit zum Wohle der Stadt Meppen.

Ich bin 57 Jahre alt, seit 32 Jahren mit meiner Frau Doris (selbstständige Wohnraumdesignerin und Dekorateurin) verheiratet. Wir haben zwei erwachsene Töchter, Sophie (23) und Viola (20). Sophie arbeitet und wohnt als MFA / NäPa (medizinische Fachangestellte / nichtärztliche Praxisassistentin) in Lingen, Viola studiert Medizin in Halle (Saale).

Meine Frau und ich fahren gerne mit dem Rad und treffen hier viele Mitbürgerinnen und Mitbürger, mit denen wir dann gerne ins Gespräch kommen. Wenn es die Zeit erlaubt, bin ich auch weiterhin noch gerne auf dem Mountainbike rund um Meppen, in unserer traumhaften Landschaft unterwegs.
Ich freue mich auf weitere gute Gespräche mit Ihnen

Ihr Bürgermeister
Helmut Knurbein

Rückblick